traurig

du sitzt im 15. und wartest
wartest darauf dass ich dich fange wenn du fällst
sitzt in deiner wohnung und bist traurig
ohne es mir zu sagen
ich sitze in meiner wohnung
und bin traurig dass du mir nicht sagst was dich kränkt
eigentlich vermissen wir uns nur
aber sind zu stolz um es uns zu sagen


„die vögel scheißen vom himmel“ trifft zu
dein name ist marie trifft auch zu
eigentlich vermisse ich unsere diskussionen und dass wir fotografieren gehen und dass ich mit dir über politik reden kann und dass du anders denkst als die meisten zum beispiel dass du ein foto postest von essensresten und schreibst „foodporn“ oder dass du deine füße fotografierst und sie in die luft hängen lässt am zugklo aber
ich bin zu stolz es dir zu sagen und vergrabe mich hier in feldkirch weil ich traurig bin dass du mich das letzte mal als ich bei dir war rausgeworfen hast eigentlich wünsche ich mir nur dass du glücklich bist und ich hoffe das bist du bei allem was du tust eigentlich wünsche ich mir ein atelier wo wir malkurse anbieten für kinder aber ich trau mich nicht mehr nach wien zu kommen weil es mir das letzte mal so weh getan hat und ich angst habe dass sich alles wiederholt ich habe angst vor weihnachten und angst vor der dunkelheit in dieser zeit die so viele abscheulichkeiten ans tageslicht bringt paradox die zeit in der man meint man verbringt eine schöne zeit mit der familie was ist weihnachten für mich? eine zeit der ruhe und der besinnung der familie und der gedanken daran dass man zusammen und gesund ist
manchmal frage ich mich ob du mich liebst oder hasst und welche rolle ich als schwester für dich sein soll oder was möchtest du von mir? mein verhalten ist ambivalent und das ist auch nicht gut „schon krass wie das alles verschiebt“
„du fährst in die heimat und alles wirkt irgendwie kleiner“ das denke ich mir so oft in letzter zeit alles wirkt als hätte sich nichts geändert vor zehn jahren war alles genau so oder ähnlich „das erste was dir auffällt wenn du ankommst ist vergangenheit, das zweite was dir auffällt wenn du wieder losfährst ist veränderung, das dritte was dir auffällt ist dass du alleine bist“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.