HANNAHPAPAVER

Kurzgeschichten • Prosa • Reportagen

Wenn in Kyoto

In Kyoto fällt selten Schnee. Die Winter sind mild. „Wilde Minter“ würde Yuki sagen, wenn sie noch am Leben wäre.

Ein Jahr ist ihr Tod nun her. Yuki heißt auf Japanisch Schnee, aber auch Mut. Yuki war mutig. Sie liebte Abenteuer, ihr gefiel jede Jahreszeit, sie konnte allem und jedem etwas Positives abgewinnen.

Ich war noch nie in Kyoto, aber wenn ich in meinen Träumen hinreise, kann ich Yuki sehen.

 

 

1 Kommentar

  1. Christian Pleschberger

    November 6, 2015 at 1:30 pm

    Ein Hauch von Wehmut, der Anflug eines Schmunzelns, erwachende Neugier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 HANNAHPAPAVER

Theme von Anders NorénHoch ↑